Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Prof. Dr. phil. Joseph Vogl

Wissenschaftliche Biographie
Foto
Name
Prof. Dr. phil. Joseph Vogl
Status
Prof.
E-Mail
joseph.vogl (at) staff.hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät → Institut für deutsche Literatur → Neuere deutsche Literatur / Literatur- und Kulturwissenschaft / Medien
Sitz
Dorotheenstraße 24 , Raum 3.507
Telefon
(030) 2093-9714
Fax
(030) 2093-9653
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Lehrveranstaltungen

Graduiertenkolleg "Literatur- und Wissensgeschichte der kleinen Formen" (Sprecher)


 

Im Wintersemester 2021/22 ist Prof. Vogl beurlaubt und lehrt/forscht an der Princeton University/USA.

Vertretung: Dr. Maren Jäger
Sprechstunde: telefonisch oder per Zoom nach Absprache per Mail
dienstags 12:00-13:00

 


 

Sprechstunden (telefonisch)

Anmeldung bitte per email über das Sekretariat mit Angabe der Telefonnummer
z.Zt. keine Sprechstunden

         


 

Sekretariat: Raum 3.510 (im Homeoffice)

Mo-Do          9-15 Uhr
Fr                Home-Office

Sabine Imhof
Telefon: (030) 2093-9651 / Fax: -9653

 

BITTE BEACHTEN!

Hausarbeiten sind auf elektronischem Weg einzureichen.

Zur Abgabe wurde ein zentraler Moodle-Kurs eingerichtet: „Institut für deutsche Literatur – Einreichungsportal“
 


 

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen:
Ariane Born

Dr. Denise Reimann

Dr. Roman Widder

 

Studentische Mitarbeiter*innen:
Laura Forßbohm
David Klein

 

Projektmitarbeiter*innen:
Dr. Karin Krauthausen
Robert Loth, M.A.
Dr. Nils C. Ritter
Dr. Samo Tomšič

 

GastwissenschaftlerInnen:
Bryan Norton (University of Pennsylvania, Stipendiat der UPenn 2020-2021)
Dr. Yuval Kremnitzer (The Hebrew University of Jerusalem, Minerva-Stipendiat 2020-2022)
Solange V. Manche (King's College, Cambridge, 2020-2021)
Ass.-Prof. Christiane Frey (NYU, AvH-Stipendiatin 2018-2021)
Dr. Dr. Magdalena Gronau (Caroline-von-Humboldt-Preisträgerin 2018, Scientist in Residence, Erwin Schrödinger-Stipendiatin des FWF 2019—2021)