Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Dr. Ada Bieber

Lisa Tetzner Lectures 2019(Sommer) | Lisa Tetzner Lectures
Foto
Name
Dr. Ada Bieber
Status
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ulrike Vedder
E-Mail
ada.bieber (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät → Institut für deutsche Literatur → Neuere deutsche Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart / Theorien und Methoden der literaturwissenschaftlichen Geschlechterforschung
Sitz
Dorotheenstraße 24 , Raum 3.434
Telefon
(030) 2093-9713
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 


de / en


 

Kontakt

 

E-Mail: ada.bieber@hu-berlin.de

 

 

------

Kooperation mit dem Literaturfestival Berlin e.V./ International Kinder- und Jugendlitertur 

 

Eröffnungsmoderation der Kinder- und Jugendliteratur Section beim Internationalen Literatur Festival Berlin e.V. 2020 (in English): VideoLink zu Norbert Kron ARTstories (Youtube)

 

Internationales Literaturfestival Berlin e.V. 2021:Interview with Canadian writer Allan Stratton (in English)

Moderation und Interview mit Kristin Schulz und Finn Ole Heinrich im
Literaturforum im Brecht-Haus 2021 (in German):
“Hundert Arten auf dem Wolf zu kommen” Moderation Dr. Ada Bieber

 

...weitere interessante Links:

-- Genderblog des Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien

-- Arbeitskreis Jugendliteratur und der Deutsche Jugendliteraturpreis

 

 

 

Lisa Tetzner Lectures — Talks on International Children’s and Youth Literature & Culture 

D07EE01C-CFC7-4439-8F9B-D4121078EE0F.jpeg

Organisation: Dr. Ada Bieber, Institut für deutsche Literatur, ada.bieber@hu-berlin.de

Zu den Lectures werden internationale Wissenschaftler:innen aus der Kinder- und Jugendliteraturforschung eingeladen, die aus ihrem jeweiligen Forschungsprojekt einen Vortrag für Studierende und Forschende halten und im Anschluss daran diskutierten (in Englisch oder Deutsch). Die Lectures sind einem interkulturellen Wissenschaftsaustausch verpflichtet, der sich im besonderen Maße gesellschaftlich relevanten Fragestellungen und aktuellen Forschungsfragen der Kinder- und Jugendliteraturforschung zuwendet. Dabei werden die Bedeutung, Relevanz und das kritische Potential von Literatur und Medien für Kinder und Jugendliche diskutiert und verschiedene kulturelle Perspektiven beleuchtet.

Mehr Informationen hier