Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Publikationen


 

Monographie

  • (2015) Allgemeinliterarische Adoleszenzromane. Untersuchungen zu Regener, Herrndorf, Strunk, Kehlmann und anderen. Heidelberg: Winter.



Aufsätze

  • (2021) Standardbiografien? Lektürebegleitendes Schreiben zu Thomas Glavinics "Wie man leben soll" in der Sekundarstufe II. In: Behrendt, Renata/Kreitz, David (Hg.): Autobiografisches Schreiben in Bildungskontexten. Konzepte und Methoden. Stuttgart: utb | Bielefeld: wbv, S. 39-56.
  • (2020) Ein Platz im Fach? Überlegungen zur ökonomischen Bildung im Literaturunterricht. In: Mattern, Nicole/Schaffers, Uta (Hg.): Ökonomisches Wissen und ökonomische Bildung im Literaturunterricht. Baltmannsweiler: Schneider, S. 36-48.
  • (2020) Schöne Erwartungen. Zu Anne Frank im Deutschunterricht. In: kjl&m 20, H. 1, S. 20-26.
  • (2020) Zum Lachen auf den Parnassus gehen? Zur Legitimität des Lustigen in der Didaktik Christian Weises. In: Roeder, Caroline (Hg.): Parole(n) – Politische Dimensionen von Kinder- und Jugendmedien. Berlin: Metzler, S. 129-140.

  • (2020) [zus. mit Britta Eiben-Zach] Erträge reduzierter Situierung. Überlegungen zur Adressaten- und Situationsorientierung in Abituraufsätzen der 1960er/1970er Jahre. In: Heideklang, Julia/Stobbe, Urte (Hg.): Kleine Formen für den Unterricht: Historische Kontexte, Analysen, Perspektiven. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 101-120.
  • (2019) [zus. mit Michael Kämper-van den Boogaart] Kompetenzen und Unterrichtsziele im Lese- und Literaturunterricht in der Sekundarstufe II. In: Kämper-van den Boogaart, Michael/Spinner, Kaspar H. (Hg.): Lese- und Literaturunterricht, Tl. 2. 3., überarb. Aufl. Baltmannsweiler: Schneider, S. 91–111.
  • (2019) „Telefon war die einzige zeitliche Konzession.“ Nachwort zur Feuerzangenbowle. In: Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle. Düsseldorf: Droste, S. 225-247.
  • (2018) [zus. mit Tanja Angela Kunz] Literarische Erziehung im Zeichen philosophischer Heiterkeitsdebatten. In: Germanica 63, S. 71–90.
  • (2017) Die »sogenannte Sittlichkeit«. Anmerkungen zur Didaktik und ihrer Karikatur in Heinrich Manns »Professor Unrat oder das Ende eines Tyrannen«. In: Germanistische Mitteilungen 43, H. 1, S. 53–73.
  • (2016) Realismus oder Manierismus? Über den Maßstab der Kritik an den Auerbach'schen Dorfgeschichten im bürgerlichen Realismus. In: Mellmann, Katja/Reiling, Jesko (Hg.): Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885. Berlin und Boston: de Gruyter, S. 275–293.
  • (2016) Intertextualität bei Wolfgang Herrndorf. Potentiale für die Stildidaktik. In: Standke, Jan (Hg.): Wolfgang Herrndorf lesen. Beiträge zur Didaktik der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.  Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, S. 41–52.
  • (2015) »Kulturkontakte« im Deutschunterricht. Satire des Eigenen und Fremden in einem Beispiel aus Gerhard Polts Serie »Fast wia im richtigen Leben«. In: Anders, Petra/Staiger, Michael (Hg.): Serialität in Literatur und Medien. Bd. 2. Baltmannsweiler: Schneider, S. 128–137.
  • (2015) Ein neuer Realismus. Funktionen der Parodie in Wolfgang Herrndorfs Adoleszenzroman In Plüschgewittern. In: Jakobi, Carsten/Waldschmidt, Christine (Hg.): Witz und Wirklichkeit. Komik als Form ästhetischer Weltaneignung. Bielefeld: transcript, S. 317–334.
  • (2013) Für eine ironische Abgrenzung. Zum Entwurf exemplarischer Individualität in Daniel Kehlmanns Adoleszenzroman »Beerholms Vorstellung« (1997). In: Liard, Veronique/Spies, Bernhard (Hg.): Aneignung und Abgrenzung. Studien zur Relativität kultureller Grenzziehungen zwischen der deutschsprachigen Literatur im 19. und 20. Jahrhundert. Frankfurt/M.: Lang-Ed., S. 97–112.
  • (2011) Sven Regeners »Herr Lehmann« (2001) als Adoleszenzroman. In: Gansel, Carsten/Zimiak, Paweł (Hg.): Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung. Bilder von Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur. Heidelberg: Winter, S. 529–558.
  • (2011) Individualität und Gesellschaft in Heinz Strunks Roman »Fleckenteufel«. In: von Hoff, Dagmar/Seruya, Teresa (Hg.): Zwischen Medien, zwischen Kulturen. Poetiken des Übergangs in philologischer, filmischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive. München: Martin Weidenbauer, S. 61–72.

 

 

Verschiedenes

  • (2017) Raab, Thomas (Hg.): Neue Anthologie des schwarzen Humors. In: PhiN 82, S. 55-60. (Rez.)
  • (2017) Kilian, Jörg/Neuland, Eva/Pfeiffer, Joachim/Schlobinski, Peter/Staiger, Michael (Hg.): Digitale Literatur und elektronisches Lesen. (= Der Deutschunterricht 5/2016) In: Zeitschrift für Germanistik 28, H. 2, S. 432–434. (Rez.)
  • Musterlösungen und –lösungswege für die Deutschabitur-Aufgaben im Format »learnAttack« des DUDEN-Verlags

 

 

Vorträge

  • (11/2021) Kindliche Bauern. Lesesozialisationstheorien im nationalpädagogischen Diskurs. - Habilitationsvortrag an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • (6/2019) Umsturzhumor. Komik in Prosa über die Revolution von 1989/90. - Ringvorlesung »Visualizing Narratives of Change and Revolution. Bild - Narration - Erinnerung«. Eberhard Karls Universität Tübingen
  • (9/2018) Sprachdidaktik als Palliativtherapie. Zu den Schulcomödien Christian Weises. - 22. Symposion Deutschdidaktik (SDD): »Professionalität für den Deutschunterricht erforschen und entwickeln«. Universität Hamburg
  • (7/2018) Zus. mit Britta Zach: Die Gliederung im Deutschunterricht. Geschichte einer kleinen Form – Workshop »Kleine Formen für den Unterricht - Unterricht in kleinen Formen«. Humboldt-Universität zu Berlin
  • (6/2018) Zur literarischen Kritik des marktkonformen Subjekts im Deutschunterricht – Tagung »Ökonomische Bildung und ökonomisches Wissen im Literaturunterricht?« Universität Koblenz-Landau
  • (6/2018) »Lust und Nutz der spielenden Jugend«? Politische Klugheit und moralische Lizenz im Schuldrama Christian Weises – 31. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF): »Parole(n) – Politische Dimensionen und ideologische Interferenzen von Kinder- und Jugendliteratur/-medien«. Bad Urach
  • (3/2018) Integration durch Transgression: Streifzüge durch die Didaktik der Satire –  Jubiläumstagung des AECC Deutsch: »sprache macht bildung«. Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • (1/2017) Was taugt das Gedicht? Wie sich literarische Wertfragen mit SchülerInnen verhandeln lassen – Fortbildung des Fachverbandes Deutsch im Deutschen Germanistenverband (Berlin)
  • (6/2016) Unernst als didaktisches Problem. Theoretische Überlegungen zum Verhältnis von Ernst und Komik im Deutschunterricht – Forschungskolloquium der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Vorträge im Rahmen der Mentorenqualifizierung zur Vorbereitung auf das Praxissemester (3/2016)
  • (1/2015) Elemente einer Poetik des Adoleszenzromans - Deutschdidaktisches Colloquium der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • (9/2014) »Vom Erwachsenwerden«. Literarische Fallstudien. Interview mit Radio Wissen (Bayern 2)
  • (9/2013) Parodie, Travestie, Pastiche in einem Text der Neuen Äußerlichkeit – Herrndorfs Adoleszenzroman In Plüschgewittern – Tagung »Komik und Realismus« (Königswinter)
  • (10/2012) »Nicht nachmachen!« – Gescheiterte Aneignung von Wirklichkeit in Daniel Kehlmanns Adoleszenzroman »Beerholms Vorstellung« – Doktorandenseminar des Deutsch-Französischen Doktorandenkollegs Mainz-Dijon (Mainz)
  • (10/2010) Individualität als Problem in Heinz Strunks Roman Fleckenteufel – Tagung »Zwischen Medien / Zwischen Kulturen. Poetiken des Übergangs in philologischer, filmischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive«. Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • (5/2010) Adoleszenzroman als Gesellschaftsutopie – Tagung »Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung – Bilder von Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur«. Zielona Góra