Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Prof. Dr. Stefan Willer

Zur Person | Publikationen
Foto
Name
Prof. Dr. Stefan Willer
E-Mail
stefan.willer (at) hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät → Institut für deutsche Literatur → Neuere deutsche Literatur (17. bis 19. Jahrhundert)
Sitz
Dorotheenstraße 24 , Raum 3.442
Telefon
(030) 2093-9666
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Einrichtung (OKZ)
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät → Institut für deutsche Literatur → Direktor(in) / Sekretariat
Funktion / Sachgebiet
stellv. Institutsdirektor(in)
Sitz
Dorotheenstraße 24 , Raum 3.442
Telefon
(030) 2093-9663
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Sprechstunde im Sommersemester 2022:

mittwochs von 14 bis 15 Uhr

 

Anmeldung im Sekretariat bitte per E-Mail.


Aktuelles

 

  • Veranstaltungen und Vorträge:

"Knowledge about Wishing around 1900", Vortrag auf der Tagung Literary Knowledge, 1890-1950: Modernisms and the Sciences in Europe, KU Leuven, 10./11.2.2022.

"Zukunft als Wunscherfüllung", Auerbach Lecture am Erich Auerbach Institute for Advanced Study, Universität zu Köln, 24.1.2022.

Liminale Temporalität in der Frühen Neuzeit, Tagung am Exzellenzcluster "Temporal Communities" der Freien Universität Berlin, 9.-11. Dezember 2021 (online via Zoom), organisiert gemeinsam mit Patrick Hohlweck.

Europäische Manifeste seit 1989, Workshop am Deutschen Seminar der Universität Zürich, 17. bis 19. November 2021, organisiert gemeinsam mit Prof. Dr. Davide Giuriato im Rahmen des "Joint Seed Funding Call" der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Zürich.

  • Aufzeichnungen:

Podcast "Bücher im Gespräch" des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung. In Episode 4 sprechen Karine Winkelvoss und Stefan Willer über ihre Bücher W. G. Sebald, l’économie du pathos (Paris: Classiques Garnier 2021) und Selbstübersetzung als Wissenstransfer (Berlin: Kulturverlag Kadmos 2020).

Moderation der Mosse-Lecture von Eva Horn (29.4.2021, 19:00 Uhr, Videostream).

Moderation der Lesung von Rebekka Kricheldorf im Literaturhaus Berlin (3.4.2021, 19:00 Uhr, Videostream)

  • Buch:

Stefan Willer, Andreas Keller (Hg.): Selbstübersetzung als Wissenstransfer. Berlin: Kadmos 2020.

  • Aufsätze

"Ahndungsvolle Beleuchtung". Funktionen des Wetters in Goethes "Herrmann und Dorothea". In: Urs Büttner, Michael Gamper (Hg.): Verfahren literarischer Wetterdarstellung. Meteopoetik – Literarische Meteorologie – Meteopoetologie. Boston, Berlin: de Gruyter 2021, S. 69-87.

Les autotraductions des frères Humboldt. In: TransLittérature 31 (2021), H. 58.

Nachbarschaften in Libidissi. In: Christina Ernst/Hanna Hamel (Hg.): Nachbarschaften. Online-Anthologie, Februar 2021.

 


Lehrveranstaltungen Sommersemester 2022
  • E.T.A. Hoffmann. Literatur, Künste und Wissenschaften in der Romantik (Ringvorlesung)
  • E.T.A. Hoffmann: Erzählungen (SE, BA)
  • Romane der Frühromantik (SE, MA)
  • Schlösser. Architekturen der Macht (SE, MA)
  • Vertiefung (MA)

 


Sekretariat :

Malina van Appeldorn-Leist

E-Mail:   malina.appeldorn@hu-berlin.de

Büro:     DOR 24, Raum 3.506

Telefon: (030)2093-9663

 

 


Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Dr. Patrick Hohlweck

Luisa Drews

 

Student. Mitarbeiterinnen

Leonie Bartel

Margarethe von Campe