Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Forschung


 

  • Monographie 'Der urbane Trickster. Eine Denkfigur antiker, mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Literatur an der Schwelle von Religion und Wissen', ermöglicht durch die Förderlinie 'Freiräume' im Rahmen der Exzellenzinitiative an der HU (SomS 2017)
  • Edition und Kommentar von Walter Benjamins 'Ursprung des deutschen Trauerspiels' im Rahmen der Neuausgabe der Werke und des Nachlasses (WuN 6) durch die Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur und den Suhrkamp-Verlag (zusammen mit Thomas Rahn u. Pauline Selbig)
  • 2. Joint Research Workshop zwischen dem King's College London und der HU Berlin in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Markus Vinzent, Dep. Theology & Religious Studies (London 2022)
  • Workshop 'Temporal Communities' in der vormodernen Kleinepik' der Gesellschaft für die Erforschung vormoderner Kleinepik 'Brevitas' im Rahmen des Exzellenzclusters 'Temporal Communities' der Berlin University Alliance und in Kooperation mit dem Graduiertenkolleg 2190 'Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen' (HU Berlin 2021)

Vorträge 2021:

  1. Aus totem Holz ein goldner Glanz. Apokryphe Wege des Spiritualsinns in Kino und vormodernem Exempel am Beispiel von AaTh/ATU 763 - Schatzgräber morden einander (digitaler Workshop 'Temporal Communities in der vormodernen Kleinepik, Berlin/Bayreuth)
  2. Argument, Maske und Sensorium. Aspekte der Autorschaft in der vormodernen Literatur (Ringvorlesung 'Autorschaft', TU Berlin)
  3. Vater Orpheus. Spuren des Orphischen in Hölderlins 'Nachtgesängen' (Symposion 'Friedrich Hölderlin: Blödigkeit, Mürzzuschlag)