Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Publikationen


AKTUELLES

DIGITALE VORTRAGSREIHEN

 

19.05.202121.07.2021 | 19:00 Uhr
 

DEUTSCH-POLNISCHE ORIENTTRÄUME

Fürst Pücklers, Karl Mays und Henryk Sienkiewiczs Abenteuerwelten

https://www.muskauer-park.de/events/deutsch-polnische-orienttraeume/

 

19.05. Deutsche und polnische Orientbeziehungen in der       Geschichte und die „Orientalische  Frage“

 

 

09.06. Drei Zeitgenossen und ihre Welt: Fürst Pückler, Karl May und Henryk Sienkiewicz

02.07.  Die Autoren und ihre Orientbilder: Afrika und der Nahe Osten in Realität und Fiktion

21.07. Bestseller auf Leinwand und Bühne: Die Rezeption der Autoren bis heute

 

Digitale Vortragsreihe DB Museum Nürnberg April/Mai/Juni 2021

 

Union Pacific, STAR WARS und Snowpiercer

Schienenträume in Western, Weltraumopern und TV-Serien

1 UNION PACIFIC, HEAVENS GATE UND HELL ON WHEELS

   Der Mythos Bahn im Western

https://www.dbmuseum.de/museum_de/Programm-1-Halbjahr-2020-6081048

2 HEDJAZBAHN, PANZERZUG UND ORIENTEXPRESS

   Die Bahn im 20. Jahrhunderts in Roman und Film

https://www.dbmuseum.de/museum_de/Programm-1-Halbjahr-2020-6081080

3  007, STAR WARS UND SNOWPIERCER

   Züge in Thriller, Science Fiction und Fantasy

https://www.dbmuseum.de/museum_de/Programm-1-Halbjahr-2020-6081054

 

 

 

 

 

 

Monografien

 

  • Theodor Fontane und Karl May. Brandenburg-Preußen im Werk der Bestsellerautoren. Eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Spandau 2019. Berlin 2019, 44 S.
  • Karl May. Ein biografisches Porträt. Freiburg i.B. 2011.192 S.
  • ATZE und MOSAIK. Geschichte und Politik in DDR-Comics. Kurzinformationen zur Ausstellung. Berlin 2014. 24 S.
  • Der Orient-Komplex. Das Nahost-Bild in Geschichte und Gegenwart. Ostfildern 2009. 240 S.
  • Heiner Müller am Marterpfahl. Bielefeld 2006. 135 S.
  • Micky, Marx und Manitu. Zeit- und Kulturgeschichte im Spiegel eines DDR-Comics 1955 – 1990. „Mosaik“ als Fokus von Medienerlebnissen im NS und in der DDR. Berlin 2002. 405 S.
  • Die Digedags am Silbersee. Auf den Spuren Karl Mays im DDR-Comic MOSAIK. Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nr. 111. Hamburg 1997. 50 S.
  • Das Mosaik-Fan-Buch. Zweiter Teil. Die Hefte 90 bis 223 des ››MOSAIK VON HANNES Hegen‹‹ sowie unveröffentlichte Textgrundlagen. Berlin 1994. 163 S.
  • Das Mosaik-Fan-Buch. Die ersten 89 Hefte des ››MOSAIK VON HANNES Hegen‹‹. Berlin 1993. 127 S.

Herausgeberschaft

  • Rüdiger Steinlein / Heidi Strobel / Thomas Kramer (Hg.): Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR. Von 1945 bis 1990.“ Stuttgart 2006. 1515 Spalten.

Artikel und Aufsätze (Auswahl, alphabetisch)

  • Die 60jahre in der DDR und ihre Karl-May-Alternativen:
    DEFA-Indianerfilm, „sozialistische Bildergeschichten“ und
    Abenteuerromane. In: F. Schleburg / J. Zeilinger (Hrsg.): Abenteuer zwischen Wirtschaftswunder und Rebellion. Karl May in den 60er Jahren. Tagungsband zum Symposium der Karl-May-Gesellschaft 16.09.- 18.09 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn 2017, S. 67-85.
  • Abenteuer- und Kriminalliteratur; Kinder- und Jugendzeitschriften. In: R. Steinlein / H. Strobel / T. Kramer (Hg.): Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR 1945-1990. Stuttgart 2006, Spalte 451-510; 935-970.
  • Alfons und die Abrafaxe. Ein dickes Handbuch erkundet die Jugendliteratur der DDR. In: DER TAGESSPIEGEL, 14.04.2007, B 6.
  • Die Antike im Mosaik-Comic. In: Kai Brodersen (Hg.): Crimina. Die Antike im modernen Kriminalroman. Frankfurt/M. 2004, S. 191-216, 2. durchgesehene Auflage 2009. ATZE und MOSAIK. Geschichte und Politik zwischen 1914 und 1989 in DDR-Comics. In: kjl&m. Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek 3/2014, S. 63-67.
  • Apachen, Goten, Ordensritter. Stereotype und Xenophobien bei Karl May und im historischen Roman seiner Zeit. In: Holger Kuße (Hg.): Karl Mays Friedenswege. Sein Werk zwischen Völkerstereotyp und Pazifismus. Bamberg / Radebeul 2013, S. 117-145.
  • Der Apachenhäuptling und seine Gefährten. In: WELT KOMPAKT. 30.03.2012, S. 2/3.
  • Asterix und die Freak Brothers - Comic-Unterwelten als Teile alternativer Kultur. In. Berliner Blätter. Ethnographische und Ethnologische Beiträge Nr.15. Oktober 1997. S. 21-27.
  • Auf zu Lord Groggy nach England. ››Mosaik‹‹-Comics sind ein veritables DDR-Kultprodukt. In: FREITAG. Die Ost-West-Wochenzeitung. 27.12.2002, S. 23. BATMAN. DER MYTHOS VOM DUNKLEN RITTER. In: Klaus Beyrer (Hg.): Das Buch der Nächte. Berlin 2017, S.156-161.
  • Aufstand am Nil. Der Mahdi und sein Weg zum ersten Gottesstaat der Neuzeit. In: G/GESCHICHTE. Sonderheft DER NIL (im Erscheinen).
  • Der Bauernkrieg als DDR-Mythos. In: G/GESCHICHTE. 6/2021 (im Erscheinen).
  • Ein Berggeschrey frei nach Karl May. In: FREIE PRESSE, 27.01. 2011, S. A2.
  • Der Clou des Manitu. Der Karl-May-Verlag präsentiert eine opulente Lebenschronik seines Hausautors. In: zitty 9/2006, S.80.
  • Die DDR der fünfziger Jahre im Comic MOSAIK: Einschienenbahn, Agenten, Chemieprogramm. In: Alf Lüdtke / Peter Becker, (Hg.): Akten, Eingaben, Schaufenster: Die DDR und ihre Texte. Erkundungen zu Herrschaft und Alltag, Akademie-Verlag, Berlin 1997, S. 167-188.
  • Deutsche erdkundliche Vereine im 19. Jahrhundert. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen ihrer Entstehung und Wirksamkeit. Geographische Berichte Nr.132. 34(1989)3. S.183 -189.
  • Digedags, ›Apachen‹ und ›Die Trommel des Mahdi‹. Karl-May-Alternativen der DDR in den 70jahren. In: Florian Schleburg / Hartmut Vollmer u.a. (Hg.): Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 2018. Husum 2018, S. 146 – 176.
  • Digedags und Prinz Eisenherz zwischen historischer Authentizität und Fiktion. Comics im Vergleich. In: Geschichte. Erziehung. Politik. 8(1997)2. S. 39 -42.
  • Digedags in Schönefeld. FREITAG, Nr. 6, 10.02. 2011, S. 12.
  • Heldisches Geschehen, nacherzählt. Rezeption und Medienwechsel 1933 bis heute. In: Sabine Beneke / Johannes Zeilinger (Hg.): Karl May. Imaginäre Reisen. Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums. Berlin 2007, S. 291-308.
  • Geschichte im Comic: Die ››sozialistische Bilderzeitschrift‹‹ Mosaik. In: Martin Sabrow (Hg.): Verwaltete Vergangenheit. Geschichtskultur und Herrschaftslegitimation in der DDR. Geschichtswissenschaft und Geschichtskultur im 20. Jahrhundert. Band 1. Leipzig 1997. S.325 -339.
  • God of War: Kratos als Vater – funktioniert das? (mit Lisa Fleischer) https://www.giga.de/spiele/god-of-war/specials/god-of-war-kratos-als-vater-kann-das-gut-gehen/. Zuletzt abgerufen 14.08.2020, 09.00 Uhr.
  • Donald, Asterix und Abrafax. Die Verarbeitung amerikanischer und französischer Comics im DDR-Comic „Mosaik“. In: Hans-Heino Ewers / Ulrich Nassen u.a. (Hg.), Kinder- und Jugendliteraturforschung 1999/2000. Stuttgart/Weimar 2000. S. 40-66.
  • Faszination STAR WARS. In: G/Geschichte 12/2015, S. 6-11.
  • Fontane und Karl May. Den preußischen und den sächsischen Bestsellerautoren verbindet überraschend viel. In: G/GESCHICHTE, 7/2019, S. 77.
  • Fritzsche, Sonja, Science fiction literature in East Germany. Oxford (u.a.). Lang 2006. 333 S. (East German Studies; 15). In: Germanistik. Band 58 (2007) Heft 3/4, Rezension, S. 950 f.
  • Gladiatoren, Legionäre, Funktionäre: die Rom-Serie des DDR-Comic Mosaik zwischen Historienepos, Antikeparodie und zeitgenössischer Medienadaption. In: Filippo Carlà (Hg.): Caesar, Attila und Co. Comics und die Antike. Darmstadt 2014, S. 53-61.
  • Geschichte im DDR-Comic MOSAIK. In: Geschichte. Erziehung. Politik. 7(1996)11.S. 593 – 602.
  • Heiner Müller and America. In: Florian Becker; Janine Ludwig (Hg.): Heiner Müller Handbook. Berlin (Im Erscheinen).
  • ›Joseph und seine Brüder‹, Kara Ben Nemsi und die Ihren. Eine komparatistische Heldenreise zum Mythos bei Karl May und Thomas Mann. In: Florian Schleburg / Helmut Schmiedt u.a. (Hg.): Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft. Husum 2016, S. 131-188.
  • Heron und Alexander der Grosse im Comic. Antikerezeption in der DDR zwischen ideologischem Kalkül und Authentizitätsanspruch. In: Das Altertum. 1/2004. S. 21-49.
  • Karl Marx in der DDR. Bilder eines „Klassikers“ im SED-Staat.. In: Von Trier in die Welt. Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute. Bonn 2020, S. 150-155.
  • Krägermanns Comic-Katalog 97/98. (Rezension) In: Mark Lehmstedt (Hg.), Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte. Jahrgang 7(1997). S. 426 -429.
  • Nicht nur im Lande des Mahdi. Rezension, Neue Züricher Zeitung. 16.06.2010, S. 20.
  • Lawrence von Arabien vs. Kara Ben Nemsi? In: Claus Roxin / Helmut Schmiedt u.a. (Hg.): Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 2003. Husum 2003, S. 245-272.
  • T.E. Lawrence: Die Rezeption auf dem Kontinent. In: Mamoun Fansa / Detleff Hoffmann (Hg.): Lawrence von Arabien. Genese eines Mythos. Katalog zur Ausstellung im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg und im Rautenstrauch-Joest-Museum Köln. Mainz 2010, S. 275-282.
  • T.E. Lawrence und Karl May. Bemerkungen zur Rezeption. In: Manuel Köppen / Rüdiger Steinlein (Hg.): PASSAGEN. Literatur – Theorie – Medien. Berlin 2001, S. 331-354.
  •  ››Liebster, ich werd Fliegerin‹‹. DDR-Flugzeugindustrie und GST-Romantik im Mosaik. In: Simone Barck / Martina Langermann / Siegfried Lokatis (Hg.): Zwischen ›Mosaik‹ und ›Einheit‹. Zeitschriften in der DDR. Potsdam 1999. S. 96-104.
  • Utopische Literatur und „Indianerbücher“. Dietrich Mühlberg im Gespräch mit Karheinz Steinmüller, Erik Simon und Thomas Kramer, In: Die Argusaugen der Zensur. Begutachtungspraxis im Leseland DDR. Tagung 24.09.-26.09. 2019 Institut für Kommunikationswissenschaften, Universität Leipzig 2020, S. 646-664 (Im Erscheinen).
  • LOST im Reiche des silbernen Löwen. Die Konfrontation des Wilhelminischen Publikums mit Medienformen der Moderne. In: Hartmut Vollmer / Florian Schleburg (Hg.): Karl May im Aufbruch zur Moderne. Bamberg/Radebeul 2012, S. 285-302.
  • Mediale Bilder der islamischen Welt im Westen. In: Liselotte Kugler; Gregor Isenbort (Hg.), Glücksfälle. Störfälle. Facetten interkultureller Kommunikation. Facetten interkultureller Kommunikation. S. 130-141. Berlin 2012 (Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin).
  • Mehr als Pulverdampf und Hufgetrappel. Vor 100 Jahren starb der Schriftsteller Karl May. In: BERLINER MORGENPOST. 30.03.2012, S. 19.
  • Der MOSAIK-Countdown. In: Die Sprechblase. 19(1994)6, S. 46 - 48.
  • Naher Osten und Wilder Westen. Zum 100. Todestag von Karl May. In: JuLit. 1/2012, S. 78-80.
  • Mucks Minarette. Von Karl May zum Computerspiel. Über den kulturellen Umgang des Westens mit den Symbolen des Orients. In: DER TAGESSPIEGEL, 6. Dezember 2009, S. 10.
  • Der Nahe Osten im 19. Jahrhundert. Marx, Engels und die »Orientalische Frage«
    Essay von Thomas Kramer, 22.05.2018. In:

    https://magazin.zenith.me/de/kultur/der-nahe-osten-im-19-jahrhundert
  • Opstand in de woestijn. Lawrence of Arabia. In: G/Geschiedenis, Heft 4/2011, S.6-11.
  • "Die Osama bin Ladens waren die treuen Verbündeten". Der Publizist und Ausstellungsentwickler Thomas Kramer erklärt, warum der Nahe Osten im 18. Jahrhundert ein besseres Image hatte als heute - und wieso "Star Wars" einen romantischen Orient zeigt. Interview: Christian Pantle. In: G/GESCHICHTE. Heft 6 2018, S. 58-60.
  • Populäre Medien im interdisziplinären Kontext. Zur Überwindung eines Forschungsdesiderats. In: Humboldt-Spektrum 3/2005, S.34-39.
  • ››Runkel freit Frau Aventiure‹‹. Die Rezeption von Autoren des 19. Jahrhunderts im DDR-Comic MOSAIK. In: Geschichte. Erziehung. Politik. 7 (1996) 2, S.83 -93.
  • Ein Schwabe im DDR-Comic. Wilhelm Hauff im MOSAIK. In: Schwäbische Heimat.  47(1996)4, S. 387 - 396.
  • S-Bahn-Träume in der Mauerstadt. (BERLINER MORGENPOST, 19.01.2011, S. 18.
  • Schwarz-weiß-Klischees in bunten Bildgeschichten. Die DDR-Kinderzeitschrift ATZE und ihre nachwirkende Darstellung des Internationalismus. In: Thomas Kunze / Thomas Vogel (Hg.), Ostalgie international. Erinnerungen an die DDR von Nicaragua bis Vietnam. Berlin 2010, S. 179-188.
  • „Die Söhne der großen Bärin“ und „Das Blut des Adlers“. Liselotte Welskopf-Henrichs Indianerbücher 1951-1980. In: Isolde Stark (Hg.), Elisabeth Charlotte Welskopf und die Alte Geschichte in der DDR. Beiträge der Konferenz vom 21-23. November 2002 in Halle/S., Stuttgart 2005, S. 206-228.
  • Technik und Klassenkampf. Technikgeschichte im DDR-Comic „MOSAIK“. In: Kultur & Technik. Zeitschrift des Deutschen Museums. 21 (1997) 3, S. 51 – 57.
  • Tokei-ihto vs. Winnetou? Liselotte Welskopf-Henrichs Roman „Die Söhne der großen Bärin“. In: Humboldt-Spektrum. 8(2001)1, S. 18-25.
  • The American West: Eine US-Quelle des MOSAIK. In: Kramer, Thomas; Lehmstedt, Mark: Abgründe und Hintergründe. Mosaik zwischen Politik und Kulturgeschichte. Kleine Beiträge aus Anlass des 40. Jahrestages der Gründung des Mosaik. Berlin 1995, S. 28f.
  • Theodor Fontane. Zwischen Revolution und Reaktion. In: G/GESCHICHTE 7/2019, S 74-76.
  • Tecumseh und Tokei-itho: Edle Wilde unter roten Brüdern. Zur Rezeption der Indianerbücher von Fritz Steuben und Liselotte Welskopf - Henrich in der DDR. In: Berliner Blätter. Ethnographische und Ethnologische Beiträge. Heft 25/2001, S. 125-136.
  • Unsterbliche Knollennasen. In: Medien bewegen. Vom Heiltumsbuch zum Digitalvideo. Halle / S. 20202, S. 70-79
  • Winnetou und Adolf Hitler. Barbara Haible, Indianer im Dienste der NS-Ideologie. Untersuchungen zur Funktion von Jugendbüchern über nordamerikanische Indianer im Nationalsozialismus. Verlag Dr. Kovac´. Hamburg 1998. 449 S. (Rezension). In: Berliner Blätter. Ethnographische und Ethnologische Beiträge. Heft 25/2001, S. 118-124.
  • West-östliches Hufgetrappel. Die Karl-May-Filmwelle und der DEFA-Indianerfilm. In: Karl May Museum Magazin. 01/2000, S. 6-14.
  •  Edle Wilde als rote Brüder? Der DEFA-Indianerfilm zwischen Authentizitätsanspruch, ››Karl-May-Problem‹‹ und Amerikakritik. In: Hans-Michael Bock; Jan Distelmeyer; Jörg Schöning (Hg.): Europa im Sattel. Western zwischen Sibirien und Atlantik. München 2012, S. 44-57.
  • Winnetou und kein Ende. Suche nach neuen Helden. (gemeinsam mit Michael Petzel). In: G/Geschichte. 12/2016, S. 6-11.
  • Die Wüste in Flammen! Lawrence von Arabien. In: G/Geschichte. Heft 11/2010, S. 6-11.
  • Rüdiger Steinlein / Thomas Kramer: Action, Nazis, rote Fahnen. Antifaschistischer Widerstand und II. Weltkrieg in der DDR-Kinderzeitschrift ATZE als Teil ›sozialistischer Unterhaltung‹. In: SPIEL. Siegener Periodicum zur internationalen empirischen Literaturwissenschaft. 20(2001)1, S.63-87.
  •  Rüdiger Steinlein / Thomas Kramer: Geschichtserzählende Jugendliteratur in Deutschland nach 1945. In: GeschichtsBilder. Historische Jugendbücher aus vier Jahrhunderten. Wiesbaden 2000. S. 204-221.
  •  Rüdiger Steinlein / Thomas Kramer: Nazis, Kleinbürger, Kommunisten ...
    Antifaschismus in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR der 50iger und 60iger Jahre. In: Deutschunterricht. 2(2000)53, S.129-137.
  • Rüdiger Steinlein / Thomas Kramer: Überlegungen zu einem Projekt ››Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur der SBZ/DDR 1945-1990‹‹. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge. 1/1999, S. 153 -161.
  • Rüdiger Steinlein / Thomas Kramer und Arbeitsgruppe: Zwischen Winnetou und Kortschagin. Kinder- und Jugendliteratur in der Sowjetischen Besatzungszone und frühen DDR (1945 bis 1951). In: Humboldt-Spektrum. 2/1999, S. 34-42.

Medienpräsenz (Auswahl)

Beiträge T. Kramer in Rundfunk / Fernsehen / Netz (Auswahl)

Frühjahr 18

CANADIAN BROADCASTING COMPANY (Produzent: Paul Kemp)

Searching for Winnetou.

(Vorbereitende Expertengespräche von Thomas Kramer mit Drew Hayden Taylor)

04.05.18
Interview GIGA. Leidenschaft für Technik und Games:

https://www.giga.de/spiele/god-of-war/specials/god-of-war-kratos-als-vater-kann-das-gut-gehen/
sowie https://detektor.fm/kultur/rush-god-of-war

25.12.16

22.05-23.25. Uhr

RTL

Mythos Winnetou. Dokumentation. Wiederholung 30.12.2016. 03. 45 - 05:00 Uhr. (Experteninterview, ca. 15 Minuten).

 

28.02.14

Stilbruch RBB

Ausstellung ATZE und MOSAIK in Berlin (ca. 56 Sek.)

https://www.youtube.com/watch?v=ORrTgQDIonQ

 

10.12.12

Bibel-TV

Dialog der Religionen bei Karl May.

Thomas Kramer im Gespräch. (ca.26 Min.)

http://www.youtube.com/watch?v=oeX9bS6JOec

 

24.03.12

17:05 bis 19.00 Uhr

Österr. Rundfunk

Diagonal. Radio für Zeitgenossen

Präsentiert von Michael Schrott

Zur Person: Karl May. Durchs wilde Fantasistan.

U.a. Bea Sommersguter interviewt Thomas Kramer zur Karl-May-Rezeption in der DDR

 

02.03.12

10.03.bis 11. 00 Uhr

Schweizer Rundfunk DRS 2

Hörpunkt: Anderswelten - Ausflüge nach Fantásien.

Karl May - Knastbruder und Genie. Noëmi Gradwohl interviewt Thomas Kramer (ca. 11 Min.).

 

24.02.12

11.10 bis 11.30 Uhr

Radio Teddy

Bettina Lexow interviewt Thomas Kramer zu Karl May.

 

05.01.12

17.05 bis 18.00 Uhr

SWR 2 Forum

Die Welt im Kopf – Karl May zwischen wildem Kurdistan und Utopia.

Gespräch mit Prof. Dr. Helmut Schmiedt, Prof. Dr. Gert Ueding, Priv.-Doz. Dr. Thomas Kramer.

Moderation: Rainer Zerbst.

 

18.07.10

14.04 bis 16.00 Uhr

SR Kultur 2: Länge Sieben

Themenschwerpunkt: „Unser Orient-Komplex.

West-östliche Missverständnisse“.

Moderation: Kai Schmieding.

12.07.09
rbb: Weltsichten. Inforadio ganz international
Der Orient-Komplex (Wiederholung d. Sendung „Gesprächszeit“ vom 25.06.09).

25.06.09
Radio Bremen: Gesprächszeit. Gespräche mit Prominenten und Zeitzeugen aus Kultur, Politik und Wirtschaft.
Hans Heinrich Obuch spricht mit Dr. Thomas Kramer über sein Buch „Der Orient-Komplex - Das Nahost Bild in Geschichte und Gegenwart“ (10:00-10.50 Uhr).

 

15.05.09
Radio ZuSa. Lokalradio für die Region Nordostniedersachen.
Interview mit A. Stockammann zu Indianerbildern in Westdeutschland und der DDR anlässlich der WIR-Konferenz.

17.07.08
SWR2 Forum Die Hure Babylon –
Wie eine Stadt zum Symbol wurde.
Es diskutieren:
Prof. Dr. Joachim Marzahn, Altorientalist, Archäologe und Kurator der Berliner Babylon-Ausstellung
Dr. Hanna Strzoda, Kunsthistorikerin, Kuratorin der Berliner Babylon-Ausstellung
Dr. Thomas Kramer, Literaturwissenschaftler an der Humboldt-Universität Berlin.
Moderation: Stephanie Dötzer. (17.05 bis 17.50 Uhr).

19.03.08
SWR2 Journal am Mittag: Lachen im Osten - Jochen Petersdorf und die Satire der DDR.
Kathrin Hondl im Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler Thomas Kramer.
(12.30-13.00 Uhr)

15.11.07
Astrid Lindgren.
Radiofeature SWR 2/Deutschlandfunk.

04.10.07

PLANET WISSEN: Karl May - Abenteuer für Generationen.
Studiogast: Thomas Kramer, Humboldt-Universität zu Berlin.
(60 Min.; Erstausstrahlung WDR/SWR/BR; mehrfache Wiederholungen,
 http://www.planet-wissen.de)

29.08.07
Karl May im 21. Jahrhundert.
Rundfunkfeature RBB Kulturradio.

17.07. 07
Zum Tod Otto Häusers.
Interview mit Thomas Kramer.
Rundfunkfeature SWR 2 – Journal.

16.07.07
Zum Tod des DDR-Kinderbuch-Autors Otto Häuser alias Ottokar Domma am 15.07
Interview mit Thomas Kramer.
Rundfunkfeature Deutschlandradio Kultur.

08.06.07
Lange Nacht der Wissenschaften.
Vorstellung der Präsentation „Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR – Lektüre zwischen Ernst Thälmann, Tokei-ihto und den Digedags“.
Rundfunkfeature Kulturradio des RBB.

21.12.06
Propaganda, Pädagogik, Phantasie?
Die umfangreichste wissenschaftliche Untersuchung über Kinderbücher in der DDR.
Ein Gespräch mit den Literaturwissenschaftlern Prof. Rüdiger Steinlein und Dr. Thomas Kramer, Humboldt-Universität Berlin.
Rundfunkfeature WDR Resonanzen: Die Welt aus dem Blickwinkel der Kultur (19.05-19.45 Uhr).

02.07.06
››Wo sind die Indianer?‹‹
Thomas Kramer als Gesprächspartner zum Indianerbild in NS und DDR.
Rundfunkfeature SWR 2.

02.03.06
››Berliner Germanist legt eine beunruhigende Studie vor …‹‹
Interview und Beitrag zu Thomas Kramer, Heiner Müller am Marterpfahl.  RBB-Kulturmagazin STILBRUCH.

 

Vorträge / Podiumsdiskussionen (Auswahl)

 

04/21 – 06/21 (Vgl. Aktuelles)

Union Pacific, STAR WARS und Snowpiercer.

Schienenträume in Western, Weltraumopern und TV-Serien.

(DB Museum, Nürnberg, digitale Vortragsreihe [Teams])

 

Digitaler Vortrag Kulturfabrik Fürstenwalde

10.03.2021 um 18:30 Uhr

TOKEI-IHTO, CHINGACHGOOK & Co. Der Indianerkult in der DDR zwischen DEFA-Film, Indianerbuch und MOSAIK

http://bibliothek.stadt-fuerstenwalde.de/veranstaltungen/2221570/2021/03/10/tokei-ihto,-chingachgook-co.-der-indianerkult-in-der-ddr-zwischen-defa-film,-indianerbuch-und-mosaik.html


16.10.19

„Karl Marx in der DDR – Bilder eines ‚Klassikers` im SED-Staat“.“ Vortrag mit Kuratorenführung.

(Karl-Marx-Haus Trier, Eröffnung der Ausstellung „Karl Marx in der DDR – Bilder eines ‚Klassikers` im SED-Staat“, bis 30.11.19)

 

25.09.19

Diskussionsrunde

(Die Argusaugen der Zensur. Eine Geheimgeschichte der DDR-Literatur. Konferenz Universität Leipzig)

 

27.07.19

Mit der U 7 zu Theodor Fontane und Karl May!

(Kuratorenführung Ausstellung „Theodor Fontane und Karl May, GOTISCHES HAUS, Berlin-Spandau)

 

30.11.17

Karl May im Film.

(Vortrag und Diskussion Leuphana Universität Lüneburg, 15.00-17.00 Uhr)

Leinwandkult um Winnetou: Karl-May-Filme von den 1960er Jahren bis heute

(Vortrag Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur e.V., Wentdorf bei Hamburg. 19.30 - 22.00 Uhr)

 

28.10.17

Die Karl-May-Alternativen der DDR.

(Vortrag 22. Treffen der Karl-May-Filmfreunde Berlin mit Gojko Mitić, Cafè EINSTEIN UNTER DEN LINDEN).

 

06.10.17

Digedags, ›Apachen‹ und ›Die Trommel des Mahdi‹.

Karl-May-Alternativen der DDR in den 70jahren.

(Vortrag 24. Kongress der Karl-May-Gesellschaft. 05.-07.10. in Naumburg).

 

17.09.16

Die 60jahre in der DDR und ihre Karl-May-Alternativen:

DEFA-Indianerfilm, „sozialistische Bildergeschichten“ und
Abenteuerromane.
(Vortrag Karl May in den 60er Jahren. Symposium der Karl-May-Gesellschaft 16.09.bis 18.09. im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn).

 

24.10.15

Konferenzbeitrag

Shatterhand, Zarathustra & Skywalker.

(Pop! Goes the Tragedy. The Eternal Return of Friedrich Nietzsche in Popular Culture. Konferenz am Departement Kunst und Medien, Zürcher Hochschule der Künste. 23./24. Oktober 2015)

 

13. bis 17.06.15

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Summer School: Western Cultures in East Germany.

u.a. Opening lecture: The Germans’ Image of Native Americans between Karl Marx and Karl May. PD Dr. Thomas Kramer

 

28.05.15

Zwischen Malerei, Film, Comic und Abenteuerbuch.

Bild- und Textquellen der Runkel-Serie als Stilensemble.

(Tagung: Ritter Runkel in seiner Zeit. Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichtscomics, 28./29. Mai 2015 Westfälische Wilhelms-Universität. Historisches Seminar, Prof. W. Wagner vgl. http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6156)

12.03.15

ATZE und MOSAIK - DDR-Comics im Spannungsfeld von Unterhaltungsanspruch, Wissensvermittlung und Propaganda

(Kuratorenführung / Vortrag Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig)

 

24.02.15

 ATZE und MOSAIK. Geschichte und Politik zwischen 1914 und 1989 in DDR-Comics.

(Pressetermin und Eröffnung Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig)

 

14.06.14

Sächsische Mythenschöpfer: Karl May, Richard Wagner, Friedrich Nietzsche und Heiner Müller.
(Richard-Wagner-Stätten Graupa / Saal des Lohengrinhauses)

 

29.04.14

Vortag und Kuratorenführung zur Ausstellung „ATZE und MOSAIK. Geschichte und Politik zwischen 1914 und 1989 in DDR-Comics“ (dkw Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus)

 

06.03./18.03./27.03.14

Kuratorenführungen durch die Ausstellung „ATZE und MOSAIK. Geschichte und Politik zwischen 1914 und 1989 in DDR-Comics“ (Kunstverein Tiergarten/Galerie Nord Berlin; jeweils 18.00-19.00 Uhr)

 

04.10.13

Podiumsdiskussion: Karl May nach 100 Jahren – Experten im Gespräch.

(Radisson Blu Park Hotel Dresden Radebeul. Conference Centre).

 

17.09.13

Rote Brüder und Wüstensohne. Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Kontinuitäten populärer Medien im NS und der DDR.

(Hannah-Ahrend-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden, 14.00-16.00 Uhr)

 

15.03.13

Mythos Karl May

(Vortrag und Diskussion. Karl-May-Museum Radebeul)

 

08.11.12

Karl May und das Indianerbild der Deutschen:

„Winnetou“-Welten im Buch und auf der Leinwand:

Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur e.V.
Wentorf bei Hamburg, 19.30-21.00 Uhr)

 

08.11.12

Karl May und das Indianerbild der Deutschen:

Winnetou-Welten im Buch und auf der Leinwand.

(Vortrag und Diskussion Leuphana Universität Lüneburg, 15.00-17.00 Uhr)

 

26.9.12

Karl Mays Lateinamerika-Bild: Abenteuerwelten zwischen dem Rio de la Plata und dem Rio Grande.

(Vortrag und Diskussion: Ibero-Amerikanisches Institut. Preußischer Kulturbesitz, Berlin)

 

13.09. 12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung und Diskussion mit dem Präsidenten des sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler. (Moderation: Wolfgang Schilling [mdr Figaro] im Rahmen der „WeinLese“ 2012, Vertretung des Landes Sachsen beim Bund, Berlin)

 

07.09.12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(Bruno-Lösche-Bibliothek, Berlin)

 

06.09.12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(St. Gertrauten-Stiftung, Berlin)

 

02.09.12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(Katharinenhof am Preußenpark, Berlin)

 

31.08.12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(Buchhandlung Bayrischer Platz, Berlin)

 

16.06.12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt Wittenberg)

 

14.06.12

Die letzten Großmystiker …

Arno Schmidt und Karl May.

(Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften Görlitz. Vortrag und Diskussion)

 

 

10.05.12

Edle Wilde und rote Brüder.
Karl Mays Winnetou-Welt und das deutsche Indianerbild.

(Atlantische Akademie Kaiserslautern. Vortrag und Diskussion)

 

18.04.12

Dr. Thomas Kramer präsentiert: „Karl May. Ein biografisches Porträt.“

(Thalia-Buchhandlung in Weimar)

 

13.04.12

Winnetou" und Kara Ben Nemsi - sind Karl Mays Romane und Helden heute noch aktuell?

(Vortrag und Diskussion, URANIA Berlin)

 

11.04.12

Thomas Kramer: Karl May. Ein biografisches Porträt
(Lesung Buchhandlung LUDWIG Dresden)

 

13.03. 12

Karl May. Ein biografisches Porträt: Lesung.

(Schwartzsche Villa; Kulturamt Steglitz-Zehlendorf)

 

31.03.12

Edle Kurden, stolze Ägypter, wilde Sudanesen und edle Polen: Völkerstereotype und interkulturelle Kommunikation bei Karl May und im historischen Roman seiner Epoche. (Institut für Slavistik der TU Dresden, Slavische Sprachgeschichte und
Sprachwissenschaft und Karl-May-Museum Radebeul bei Dresden: Vom Völkerstereotyp zum Pazifismus – Karl May interkulturell gelesen. Symposium anlässlich des 100. Todestages von Karl May (25.02.1842 - 30.03.1912) vom

30.03.2012 - 31.03.2012.

 

03.03.12

LOST Im Reiche des silbernen Löwen:

Die Konfrontation des Wilhelminischen Publikums mit Medienformen der Moderne.

(Wissenschaftliches Symposium „Karl May im Aufbruch zur Moderne“ Haus des Buches Leipzig, 02.03.2012 bis 04.03.2012)

 

16.02.12

Karl Mays Hadschi Halef und der Arabische Frühling:

››Durchs wilde Kurdistan‹‹ und ››Von Bagdad nach Stambul‹‹ – heute noch aktuell?

(Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Vortrag und Diskussion)

 

21. 01.12

Karl May - Ein biografisches Porträt:

Lesung mit Thomas Kramer im Rahmen der Karl-May-Tagung.

(Waldhof - Akademie für Weiterbildung Freiburg i.B.)

 

20.01.12

May und Lawrence von Arabien. Genese zweier Mythen.

(Karl-May-Haus Hohenstein-Ernstthal. Vortrag und Diskussion)

 

 

18.11.11

Winnetou vs. Tecumseh?

Karl-May-Filmwelle und DEFA-Indianerfilme  zwischen Wildwestromantik und Zeitgeist.

(Vortrag 24. Internationaler filmhistorischer Kongress. Cinefest 2011.VIII.internationales Festival des deutschen Film-Erbes.Hamburg 2011)

 

11.02.11

Lawrence von Arabien. Realität und Mythos eines Medienidols.

(URANIA Berlin. Vortrag und Diskussion)

 

26. 11.10

Der Orient-Komplex.

(Vortrag und Diskussion. Reihe „Orient & Okzident" der Interkulturellen Akademie Augsburg vhs Augsburg)

 

29.04. 10

Winnetou, Shatterhand & Co. Eine unterhaltsame Reise durch Leben und Werk Karl Mays.

(Vortrag und Diskussion. Tertianum-Residenz, Berlin).

 

27.04.10

Friedrichstadt Lektion: Der Orientkomplex.

(Vortrag und Diskussion. Mendelssohn-Remise, Berlin)

 

02.03.10

Der Orientkomplex – Das Nahostbild in Geschichte und Gegenwart.

(Vortrag und Diskussion. Auswärtiges Amt. Moderation: Dr. Werner Bloch, Wochenzeitung DIE ZEIT)

 

19.11.09

Von den ‚Protokollen der Weisen von Zion’ bis zum Computerspiel. Antisemitismus und Orientalismus in Vergangenheit und Gegenwart.
(Vortrag an der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin)

 

30.09.09

Die Eisenbahn in der populären Kultur zwischen Western, Thriller und Science-Fiction.
(Vortrag DB Museum, Nürnberg)  

 

26. 07.09

Der Orient-Komplex

Unser Nahost-Bild zwischen Lessing, Klee und „Prince of Persia".
(Begleitender Vortrag zur Ausstellung „Traum und Wirklichkeit. Zeitgenössische Kunst aus dem Nahen Osten“ im Zentrum Paul Klee, Bern)

 

14.07.09

Edle Wilde, Rote Brüder

Indianerbilder in DDR und Bundesrepublik zwischen Wildwestromantik und Amerikakritik (Vortrag zur Sonderausstellung „Sacred Legacy: Edward S. Curtis and the North American Indian“ im Bayerisch-Amerikanischen Zentrum im Amerika Haus e.V., München)

08.07.09

Comic und politische Karikatur in der DDR im Kalten Krieg

Graphik im  SED-Staat zwischen ästhetischem Anspruch und ideologischer Indoktrinierung
Vortrag zur Sonderausstellung „Kunst und Kalter Krieg“, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg)

 

24.06.09

Orient-Bilder in Vergangenheit und Gegenwart. Nahost-Phantasien zwischen Lessing, Hollywood und Computerspiel.

(Vortrag Museum der Weltkulturen, Frankfurt/M.)

 

03.06.09

Der Orient-Komplex. Das Nahost-Bild in Geschichte und Gegenwart

(Vortrag, URANIA Berlin)

 

06.05.09

Harem und Djihad. Orientbilder gestern und heute.

(Diskussion im Filmtheater Babylon, Berlin)

 

22.03.09

Vortrag 1: Von Karl Mays Winnetou zu Fritz Steubens Tecumseh.

Das deutsche Indianerbild in der Jugend- und Unterhaltungsliteratur bis 1945.

Vortrag 2: Der Schatz im Silbersee - Die Söhne der großen Bärin - Der Schuh des Manitu. Indianerfilme in Ost und West zwischen Edelkitsch, Amerikakritik und Parodie

Podiumsdiskussion: Deutsche Indianerbilder gestern - heute – morgen

(Überseemuseum Bremen, Veranstaltungen zur Sonderausstellung „Sitting Bull“)

 

17.02.09

Der Orientkomplex – Das Nahostbild in Geschichte und Gegenwart.

(Vortrag und Diskussion. Buchhandlung Hugendubel, Bayreuth)

 

04.09.08

››Lebenslänglich – auch vergänglich!‹‹ Ein unterhaltsamer Abend mit Arno Schmidt.

(Vortrag und Diskussion in der Kollwitz-Buchhandlung, Berlin-Prenzlauer Berg)

 

17.07.08

Babylon in populären Medien. Vom Abenteuerroman zum Computerspiel.

(Begleitvortrag zur Sonderausstellung „Babylon. Mythos und Wahrheit“, 26.6.-5.10.2008, Pergamonmuseum Berlin)

30.05.08
Vom Grinsen des Weisen.
Thomas Kramer spricht über Arno Schmidt.
(Vortrag und Diskussion im Buchladen Bayrischer Platz, Berlin-Schöneberg)

24.04.08
Deutscher und angelsächsischer Orient in populären Medien.
(Vortrag. Colloquium zur Zeitgeschichte. Friedrich-Meinecke-Institut FU Berlin, Prof. Dr. P. Nolte)

28.09.07
Vom heimlichen Lesen und Schreiben Heiner Müllers in der DDR/Karl-May-Bücher und Lektüre zwischen Zoll und Wiederentdeckung.
(Konferenzbeiträge „Der heimliche Leser in der DDR“, Universität Leipzig 26.09-28.09.07)

08.06.07
Die Kinder- und Jugendliteratur der DDR – Lektüre zwischen Ernst Thälmann, Tokei-ihto und den Digedags (Powerpointpräsentation).
(Lange Nacht der Wissenschaften)

26.01.07
Tokei-ihto vs. Winnetou – Liselotte Welskopf-Henrich und Karl May.
(Vortrag, Karl-May-Museum Radebeul).

19.06.06
Moderation und anschließende Diskussion zu „Die Söhne der großen Bärin“ (DDR 1966).
Filmtheater Babylon Mitte, Berlin.

23.05.06
Heiner Müller.
(Vortrag Berliner Bibliophilen Abend)

15.03.06
Sächsischer Orient – Das Orientbild in der deutschen Abenteuerliteratur und die aktuelle Lage im Nahen Osten.
(Vortrag mit anschließender Diskussion Arbeitsgemeinschaft Staat und Gesellschaft e.V.)

26.10.05
Konflikte im Mittleren Osten in deutschen und angelsächsischen Unterhaltungsmedien.
(Vortrag und Diskussion, Berliner Orient-Gespräche, Humboldt-Universität zu Berlin / Deutsch-Ägyptische Gesellschaft)

16.06.05
GLAUBE III: DIE SCHÖNE UND EINFACHE WELT -
VERSUCHE ÜBER FUNDAMENTALISMUS.
Karl May Abend. Diskussion zu Mays Orient-Romanen.
Maxim-Gorki-Theater Berlin.

11.11.04 
Das Amerika-Bild in der DDR.
Interviewpartner im entsprechenden Beitrag des
mdr-Kulturmagazins ARTOUR.

12. 06. 04
Die geliehene Unterhaltung.
DDR-Kultur zwischen Plagiat und Subversion.
LANGE NACHT DER WISSENSCHAFTEN Humboldt-Universität zu Berlin. (Vortragstaffel, 3 x) Beginn 17.30/19.30/21.30 Uhr

14.05. 04
Zwischen Disney und Karl May – ein DDR-Comic und seine Quellen.
Universität Potsdam.
(Vortrag Institut für Pädagogik. Tagung: Kinderzeitschriften der DDR)

03.02.04
„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett …“
Das Phänomen „Spannung“ zwischen Kleist, John Ford und George Lucas.
(Ringvorlesung Arbeitsstelle für Literatur- und Mediensozialisation [LIMES] Universität Gießen; Prof. Dr. C. Gansel)

15.02.04
Antikecomics.
(CRIMINA: Die Antike im modernen Kriminalroman.
Internationales Colloquium am Seminar für Alte Geschichte der Universität Mannheim, 14./15.02.2004; Prof. Dr. K. Brodersen)

07.04.03
Literature between Karl May and Karl Marx.
(Vortrag Institute for German Cultural Studies, Cornell University, NY)

03.04.03
The Western from the East.
(Vortrag Telluride-House, Cornell University, NY)

11.03.03
Indianerfilm in Ost und West.
(Gastvortrag anlässlich der Ausstellungseröffnung ››Winnetou und sein roter Bruder – Indianerfilme in der BRD und der DDR‹‹, Deutsches Filmmuseum Frankfurt/M.)

07.02.03
Liselotte Welskopf-Henrich – die ›Karl May der DDR‹? Indianerbücher in der DDR.
(Vortrag, Stadtbibliothek Leipzig)

22.01.03
John Wayne American. Wie ein Schauspieler zur Verkörperung der USA wurde.
(Diskussion unter Leitung von Falko Hennig, Gäste Kurt Scheel [Merkur], Thomas Kramer; Café Burger, Berlin)

04.12.02
Micky, Marx und Manitu.
Populärkultur in der DDR.
(Vortrag, Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Prof. Dr. R. Wolff)

03.12.02
Micky, Marx und Manitu.
Kulturgeschichte in der DDR im Spiegel ihrer populären Kultur.
(Vortrag, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Prof. Dr. W. Weber)

23.11.02
Technikgeschichte und Popularkultur in der DDR.
(Vortrag, Technisches Halloren- und Salinemuseum Halle/S.)

22.11.02
Liselotte Welskopf-Henrichs Indianerbücher.
Ein Lebenswerk.
(Vortrag, MLU Halle/Wittenberg, Institut für klassische Altertumswissenschaften, Prof. Dr. Andreas Mehl)

20.11.02
Liselotte Welskopf-Henrich und „Die Söhne der großen Bärin“.
Film und Information.
(Diskussion und Moderation, Kino Cinemaxx Halle/S.)

27.04.02
Der DDR-Comic „Mosaik“ - ein May-Ersatz?
(Vortrag, Karl-May-Begegnungsstätte Hohenstein-Ernstthal)

12.12.01
Deutsche Herzen, deutsche Helden.
Populäre Mythen des 19. und 20. Jahrhunderts – Karl May, Richard Wagner, Thea von Harbou.
(Vortrag, Café Burger, Berlin)

13.10.01
Schüsse aus dem Geigenkasten.
Die Jerry-Cotton-Story – Inhalte, Autoren und der Zeitgeist.
(Vortrag, Café Burger, Berlin).

 

Medienreflexionen / Kritiken anderer Autoren zu T. Kramer (Auswahl)

Martin Burmeister

Über den Horizont. Was Theodor Fontane und Karl May verbindet. (MAZ, 18.05.2020, S. 5)

Tim Hofmann Die Feindbildgeschichten (FREIE PRESSE, 26.02.2015 Kultur http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Die-Feindbildgeschichten-artikel9125245.php )

Michaela Grimm
Digedags, Abrafaxe und der Hauch der Geschichte. (Märkische Allgemeine. 1./.2.3. 2014, S. 1, 10)

Bodo Mrozek
Linienstreue Strichmännchen.
Eine Ausstellung in Moabit erzählt die unbekannte Geschichte der DDR-Comics. (Tagesspiegel 19.03.2014, S. 9)

Thomas Klatt

Ritter Runkel als DDR-Don Quichote. Ausstellung nährt sich ohne Nostalgie und

Vorurteile. (Märkische Oderzeitung, 07.04.2014, S. 17)

 

Felix Johannes Enzian

Wehende Fahnen und Plastikhunde. Zwei Ausstellungen zeigen bis Mitte Juni Comics mit Zeitkolorit im Cottbuser Kunstmuseum Dieselkraftwerk.

(Lausitzer Rundschau, 24.04.2014, S. 6)

Andreas Platthaus
Halbwissen ist ja nicht besser als Viertelwissen. In Anlehnung an Edward Saids Kritik des westlichen Orient-Bildes möchte Thomas Kramer speziell die deutschen Vorurteile über den Nahen Osten darstellen.
(FAZ, 23.11. 2009, S. 28)

T. Kramer zitiert in: Frauke Janssen, Auf der anderen Seite der Mauer lebt der Feind. Eine Forschergruppe der HU gibt ein Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur in der DDR heraus.
(BERLINER ZEITUNG, 31.01.2007, S. 33)

T. Kramer zitiert in: Christina Schneider, Weh dir, oh großer Winnetou!
Jugendbücher für Erwachsene sind in Mode – doch ausgerechnet der deutsche Adoleszenz-Klassiker Karl May ist abgemeldet. (SPIEGEL Nr. 45/03.11.2003, S. 184)

››Das Ganze war eine Wissensquelle.‹‹
Es hat sogar Leute gegeben, die haben gegen eine komplette Sammlung einen Lada getauscht. Ein Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Thomas Kramer über die Geschichte und aktuelle Situation des einstigen DDR-Comics „Mosaik“. (Interview: Kirsten Küppers, taz, 01.03. 2002, S.25)