Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Wissenschaftliche Biographie


 

WiSe 2018/19 Fellow am Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld in der Forschergruppe Felix Culpa“? zur Produktivität der Schuld

Fall Term 2013

Max Kade Distinguished Visiting Professor am Department of Germanic Studies der University of Indiana, Bloomington
Fall Term 2012 Max Kade Distinguished Visiting Professor am Department of German der University of California, Berkeley
seit 2012 Assoziiertes Mitglied der DFG-Kollegforschergruppe FOR 1627 »BildEvidenz. Geschichte und Ästhetik« an der FU Berlin
seit 01.10.2010 W3-Professorin am Institut für deutsche Literatur (18. Jahrhundert bis zur Gegenwart) der Humboldt-Universität zu Berlin
2007-2010 Professorin für Kulturtheorie und kulturwissenschaftliche Methoden des Exzellenzclusters »Kulturelle Grundlagen von Integration« an der Universität Konstanz
Sommer 2007 Vertretung des Lehrstuhls von Frau Prof. Inka Mülder-Bach an der Universität München
2007 2007 Habilitation im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität München
Fall Term 2006 Visiting Associate Professor an der Harvard University
Spring Term 2005 Visiting Assistant Professor an der University of Chicago
2002-2006 Assoziiertes Mitglied der DFG-Projektgruppe »Poetologie der Körperschaften« (Leiter: Prof. Dr. Albrecht Koschorke) am Zentrum für Literaturforschung Berlin
1999–2006 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Deutsche Philologie der Universität München und Mitarbeiterin des Projekts „Poetologie der Körperschaften“ am Zentrum für Literaturforschung, Berlin
1999–2006 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Deutsche Philologie der Universität München und Mitarbeiterin des Projekts „Poetologie der Körperschaften“ am Zentrum für Literaturforschung, Berlin
1999 Promotion im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität München
1996-2001 Mitarbeiterin der DFG-Projektgruppe »Theatralität als Argument und Kategorie in den Literaturwissenschaften« (Leiter: Prof. Dr. Gerhard Neumann)
1987–1994 Studium der Neueren deutschen Literatur, Philosophie, Linguistik und Kunstgeschichte an den Universitäten Bochum, Paris I (Panthéon-Sorbonne) und München