Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 9/2020

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Literatur, Humboldt-Universität mit DFG-Projekt „Interdisziplinarität als Arbeitsform – Die Debatten um den epistemischen Status des Erzählens als exemplarischer Fall (1970 – 1990)“

 

9/2015 – 8/2020

 

Arbeit an Publikationen und an einem neuen DFG-Antrag

 

9/2010 - 8/2015

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Literaturarchiv Marbach mit DFG-Projekt: „Arbeit an Begriffen. Zur Geschichte von Kontroversen in der Forschungsgruppe Poetik und Hermeneutik (1966 – 1984)“

 

1/2008 – 8/2010

 

Freie Autorin und Mitarbeit im Arbeitskreis „Kleine und mittlere Familienunternehmen“

 

1/2006 – 12/2007

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (Berlin). DFG-Projekt „Popularisierung literaturgeschichtlichen Wissens 1850 – 1930“

 

1/2001 – 12/2006

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Literaturforschung (Berlin). Leitung des DFG-Projekts „Zum Wissenschaftsverständnis der Literaturwissenschaften in Deutschland in ihrem Bezug zu natur-, sozial-, technik- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen (1890-2000)“

 

1/1996 – 12/2000

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am neu gegründeten Zentrum für Literaturforschung (Berlin). DFG-Projekt „Geschichte und Theorie der Literaturwissenschaft. Geschichte des Literaturbegriffs“.

Von September 1997 bis September 2007 Mitglied im Vorstand des Deutschen Germanistenverbands.

 

1/1992 – 12/1995

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsschwerpunkt Literaturforschung bei der Förderungsgesellschaft Wissenschaftliche Neuvorhaben e.V. (Berlin) im DFG-Projekt „Geschichte und Theorie der Literaturwissenschaft seit 1945“.

 

2/1991 – 3/1991

3/1990 – 8/1990

 

Stipendiatin am Deutschen Literaturarchiv Marbach: Neuordnung

des Nachlasses von Julius Petersen; Erstellen von Nachlassverzeichnis und Personalbibliografie

 

9/1983 – 12/1991

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentralinstitut für Literaturgeschichte an der Akademie der Wissenschaften der DDR, Projektgruppe von Rainer Rosenberg „Deutsche Literatur von 1830-1870“; Arbeitsschwerpunkte: Literatur des deutschen Realismus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Wissenschaftsgeschichte.

 

 

Hochschulausbildung

 

1979 – 1983

Forschungsstudium an der Sektion Germanistik der Humboldt-Universität zu Berlin auf dem Gebiet der Geschichte der literaturwissenschaftlichen Germanistik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

30.8.1983: Abschluss des Forschungsstudiums mit der Dissertation „Julius Petersen - Ein Beitrag zur Geschichte der Berliner Germanistik“. Disputation am 16.3.1984

 

1978 – 1979

Freistellung zur Kinderbetreuung

 

1974 - 1978

 

Studium in der Fachrichtung Diplomlehrer für Deutsch/Englisch an der Sektion Germanistik der Humboldt-Universität zu Berlin

 

1971 - 1974

 

Berufsausbildung mit Abitur zur Facharbeiterin für Straßenbautechnik im VE(B) Straßen-, Brücken- und Tiefbaukombinat Halle/S.; Facharbeiterbrief und Hochschulreife