Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Literatur

Drittmittelprojekt „Cruising the 1970s: Unearthing Pre-HIV/AIDS Queer Sexual Cultures“ (CRUSEV) [abgeschlossen]

Drittmittelprojekt „Cruising the 1970s: Unearthing Pre-HIV/AIDS Queer Sexual Cultures“ (CRUSEV) [abgeschlossen]

 

Das europäische Forschungsprojekt wurde gemeinsam mit Partners aus Großbritannien, Spanien und Polen durchgeführt. Es wurde im Rahmen des HERA-Programms „Uses of the Past“ für drei Jahre gefördert (2016–2019).

Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts „Cruising the Seventies“ (CRUSEV) stand die Frage danach, wie lesbische, schwule, bisexuelle, transgender- und queere soziale und sexuelle Kulturen in der Dekade zwischen dem Aufkommen einer internationalen Homosexuellenbewegung und den ersten dokumentierten Fällen von HIV/AIDS zu rekonstruieren sind, wie sie verstanden werden können und welchen Beitrag dieses Wissen im Blick auf queere Politiken und Identitäten in Europas Gegenwart und Zukunft leisten kann.

Das deutsche Teilprojekt erforschte den Zeitraum zwischen 1971, dem Jahr, in dem Rosa von Praunheims Film Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt die Gründung der ersten Schwulengruppen in der BRD auslöste, und 1982, dem Jahr, in dem der Begriff AIDS wissenschaftlich definiert wurde. Das Teilprojekt stellte das dominante Narrativ der Lesben- und Schwulenbewegung der 1970er Jahre als eines Goldenen Zeitalters der queeren Geschichte in Frage, in dem es historische Zeugnisse, Literatur und Filme der Zeit über und von LSBTQ in den Blick nahm und sie in Beziehung zu zeitgenössischen Texten, Ausstellungen und Interviews setzte.

In zwei aufeinander bezogenen Unterprojekten wurde der DDR- bzw. BRD-Kontext fokussiert. In vergleichender Perspektive wurden so Parallelen und Differenzen in der Bewegungspolitik und den kulturellen Äußerungen in Ost und West vergleichbar. Zugleich fokussierten die beiden Unterprojekte Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen schwulen und lesbischen Emanzipationspolitiken.

Logo HERA – Humanities in the European Research Area
Logo Hera

 

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Logo EU

 

CRUSEV-Website
http://www.crusev.ed.ac.uk/